Angebot für die PCB-fertigung Angebot für die PCB-bestückung Free passive parts
 
 
Qualität
Qualitätsmanagement
Qualitätsmanagement
Bittele Electronics, ein ISO9001-zertifiziertes PCB-Montage-Unternehmen, hat eine Reihe von Management-Verfahren und -Ansätze entwickelt, um sicherzustellen, dass die Produktlieferung den Anforderungen des Kunden während der gesamten Produktrealisierung entspricht, von der Auswahl der Lieferanten, der Inspektion bei der laufenden Arbeit (Work in Progress [WIP] inspection) und der Ausgangskontrolle bis hin zum Kundenservice. Hier folgen ein paar Beispiele:

Bewertung und Prüfung unserer Lieferanten

Lieferanten werden vor der Genehmigung durch Bitteles Lieferantenbewertungs-Team genau analysiert. Darüber hinaus beurteilt und klassifiziert Bittele jeden Lieferant einmal im Jahr um zu garantieren, dass die Lieferanten die Materialien in einer Qualität anbieten welche den Anforderungen von Bittele entspricht. Des Weiteren, hilft Bittele seinen Lieferanten dabei sich kontinuierlich zu entwickeln und fördert die Verbesserung der Qualität und des Umweltmanagement basierend auf den Systemen des ISO9001.

Vertragsprüfung

Vor der Annahme eines Auftrages, überprüfen und verifiziert Bittele die Anforderungen des Kunden um sicherzustellen, dass Bittele die Fähigkeiten besitzt um die Ansprüche des Kunden, einschließlich der Spezifikation, Lieferung und anderen Anforderungen zu erfüllen.

Vorbereitung, Bewertung und Steuerung der Fertigungsanleitung

Bittele bewertet alle Anforderungen nach Erhalt der Entwurfdaten und den damit verbundenen Dokumenten vom Kunden. Dann werden die Entwurfdaten mittels rechnerunterstützter Fertigung (CAM) in Fertigungsdaten konvertiert. Abschließend wird eine Fertigungsanleitung, welche die Fertigungsdaten enthält, entsprechend der realen Fertigungsverfahren und -techniken von Bittele formuliert. Die Fertigungsanleitung muss nach der Erstellung von unabhängigen Ingenieuren überprüft werden. Bevor die Fertigungsanleitung ausgegeben wird muss sie von Ingenieuren der Qualitätssicherung überprüft und genehmigt werden. Bohr- und Routingdaten muss vor der Ausstellung durch eine Erstmusterprüfung bestätigt werden. Kurz gefasst, Bittele stellt sicher, dass die Fertigungsdokumentation richtig und gültig ist.

Eingangsqualitätskontrolle (Incoming Quality Control [IQC])

Bei Bittele, müssen alle Materialien überprüft und genehmigt werden, bevor sie in das Lager aufgenommen werden. Bittele etabliert strenge Verifizierungsverfahren und Arbeitsanweisungen um die eingehende Ware zu kontrollieren. Darüber hinaus besitzt Bittele verschiedene präzise Inspektionsinstrumente und -geräte um die Urteilsfähigkeit über den guten oder nicht guten Zustand der überprüften Materialen zu garantieren. Bittele verwendet ein Computersystem für die Materialienverwaltung. Dies gewährleistet, dass die Materialien in der Eingangsreihenfolge das Lager verlassen (first-in-first-out). Wenn ein Material die Nähe des Verfallsdatums erreicht gibt das System eine Warnung aus, die dafür sorgt, dass die Materialien vor Ablauf eingesetzt werden oder vor dem Einsatz überprüft werden.

Verfahrenskontrollen in der Fertigung

Korrekte Fertigungsanleitungen (Manufacturing Instructions [MI]), Gesamtgeräte-Management und -Wartung, die strikte Kontrolle und Überwachung bei der laufenden Arbeit (WIP) sowie Arbeitsanweisungen, sorgen für ein vollständig kontrolliertes Gesamtproduktionsverfahren. Verschiedene präzise Prüfgeräte einschließlich des AOI-Inspektionssystems sowie perfekte WIP-Prüfanweisungen und -Kontrollpläne, garantieren dass sowohl halbfertige als auch Endprodukte die Anforderungen der Kundenspezifikation erfüllen.

Abschließende Kontrolle und Inspektion

Bei Bittele müssen alle Leiterplatten nachdem Bestehen der relevanten physikalischen Tests den Test für offene oder kurzgeschlossene Verbindungen sowie die Sichtprüfung durchlaufen Bittele besitzt verschiedene fortgeschrittene Prüfgeräte für die AOI Prüfung, Röntgeninspektion und In-Circuit-Tests für fertiggestellte Leiterplattenbestückungen.

Ausgehende Prüfung und Abnahme

Bittele nutzt eine spezielle Funktion für die abschließende Qualitätsprüfung (Final Quality Audit [FQA]) um Stichproben der Produkte entsprechend den Spezifikation und Anforderungen des Kunden zu überprüfen. Produkte müssen vor dem Verpacken abgenommen werden. Vor der Auslieferung muss die abschließende Qualitätsprüfung 100% der Sendungen auf die Richtigkeit der Fertigungsteilenummer, Kundenartikelnummer, Menge, Zieladresse und Packliste usw. überprüfen.

Kundenservice

Bittele richtet ein professionelles Kundenservice-Team ein um vorausschauend mit den Kunden zu kommunizieren und sich rechtzeitig mit dem Kundenfeedback zu befassen. Wenn nötig, werden sie mit den Kunden zusammenarbeiten um die auftretenden Probleme vor Ort beim Kunden zu lösen. Bittele ist sehr besorgt um die Bedürfnisse der Kunden und erfragt diese regelmäßig bei den Kunden mittels Umfragen. Daraufhin wird Bittele zeitnah den Kundenservice anpassen und dafür sorgen dass die Produkte die Bedürfnisse der Kunden erfüllen.
 
Bittele unterstützt das Robotik-Team der Cornell Universität mit kostenlosen Leiterplatten-Prototypen
Bitteles Strategie erklimmt die Leiter der einsatzbereiten Leiterplattenbestückung
Bittele Electronics erweitert die Beschaffungsleistung für schwer zu findende Bauteile
Bitteles Produktentwicklung reduziert die Kosten für Ihre Leiterplattenbestückung
 
Stücklistenbeispiel
Beispiel einer Bestückungszeichnung
Standard-Aufstaplung von Mehrschicht-Leiterplatten
 
 
payment types
 
 
 
Über Bittele | Leistungen | Veranstaltungen | Datenschutz | Kontakt
Urheberrechtsschutz 2003-2017, Bittele Electronics Inc. Alle Rechte vorbehalten.